Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Wissenschaftler-Würfel

Weiteres

Login für Redakteure





Cantor in Halle (Saale)

Georg Ferdinand Cantor
Foto von 1894, aus der Serie der Professorenbilder der Universität Halle anlässlich des 300. Gründungstages der Universität

Georg Ferdinand Cantor Foto von 1894, aus der Serie der Professorenbilder der Universität Halle anlässlich des 300. Gründungstages der Universität

Georg Ferdinand Cantor
Foto von 1894, aus der Serie der Professorenbilder der Universität Halle anlässlich des 300. Gründungstages der Universität

3. März 1845 Geburt in St. Petersburg

Studium der Mathematik an  den Universitäten Zürich, Göttingen, Berlin (Vorlesungen u. a. bei K.  Weierstrass, E. E. Kummer, L. Kronecker), Magisterexamen

1867 Promotion (bei Ernst E. Kummer) an der Universität Berlin:
„De aequationibus secundi gradus indeterminatis“

1869 Habilitation an der Universität Halle:
„De transformatione formarum ternarium quadri-carum“
(Gutachten von Eduard Heine)

1869–1913 an der Universität Halle tätig:
–  Privatdozent (bis 1872),
–  Extraordinarius (bis 1879),
–  Ordinarius (bis zu seiner Emeritierung 1913)

6. Januar 1918 Tod in Halle

Zum Seitenanfang